Interaktive Touchdisplays

Auch Aufgaben der etwas ungewöhnlicheren Art durfte ich schon umsetzen – daher ergänzen interaktive Touchdisplays nun mein Angebotsportfolio.

Hier zwei Beispiele für den praktischen Einsatz:

Das Schwäbische Schnapsmuseum in Bönnigheim wollte seinen Besuchern ein kleines Extra bieten. Mithilfe eines von mir entwickelten Touchdisplays lässt sich dort heute – durch Klicken auf ausgewählte Bilder – das dazugehörige Video abspielen.

Auch in der Dauerausstellung der Hammer Brennerei können sich die Besucher an einem solchen Display erfreuen. Hier können sich die Besucher mit Auswahlknöpfen die einzelnen Videos abrufen.